Regeln / Hygienekonzept für ganztägige Wanderungen

Regeln / Hygienekonzept für ganztägige Wanderungen

  • Teilnahme nur für DAV-Mitglieder oder mit Voranmeldung (Teilnehmerliste wird bei den Wanderungen durch die Wanderführer geführt).
  • keine Teilnahme von Erkrankten (Atemwegserkrankungen) oder kürzlich von Corona/COVID-19 Genesenen (<14 Tage).
  • Gewohnte Kontakt-Rituale sind zu unterlassen;
    z.B. Händeschütteln, Umarmungen, Trinkflasche anderen anbieten etc.
  • Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel mitnehmen;
    neben der allgemeinen Notfallausrüstung gehören Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel für die nächste Zeit in den Rucksack. Masken besonders auch für Notfälle (Erste Hilfe) oder ÖPNV sind von den Teilnehmern mitnehmen.
  • Bei evtl. Einkehr nach der Wanderung ist nach der z. Zt. geltenden Coronaschutzverordnung vom 17.08.2021 die 3-G-Regelung (geimpft-genesen-getestet) zu beachten. Ein entsprechender Nachweis ist dort vorzulegen.
  • ein Körperkontakt (mind. 1,5-2 m Abstand einhalten, auch bei Pausen)
  • bei schmalen Wegen hintereinander gehen mit mind. 2 m Abstand;
    beim Passieren von anderen Personen seitlich ausweichen oder ggf. Mund-Nasenbedeckung aufsetzen.
  • stark frequentierte Gegenden meiden

Stand: 01.09.2021