Datenschutzerklärung

Der Deutsche Alpenverein informiert seine Mitglieder darüber, dass die von den Sektionen erhobenen Mitgliederdaten über persönliche und sachliche Verhältnisse (sogenannte personenbezogene Daten wie Adressdaten, Geburtsdatum und Bankverbindungen) auf Datenverarbeitungs-Systemen der Sektionen wie auch der Bundesgeschäftsstelle des Deutschen Alpenvereins e.V. (DAV) gespeichert werden. Eine Verarbeitung oder Nutzung dieser Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Mitgliederverwaltung der Sektionen bzw. für sektionsübergreifende Verwaltungszwecke der Bundesgeschäftsstelle, wie beispielsweise das Erstellen und Versenden der Mitgliederausweise, dem Versand der Mitgliederzeitschrift DAV-Panorama oder das Überprüfen des Versicherungsschutzes. Eine über diese Verwaltungszwecke hinausgehende Verarbeitung der Mitgliederdaten findet nicht statt.
Der DAV sichert zu, dass die Mitgliederdaten gemäß dem Stand der Technik der Datensicherheit von den Sektionen und der Bundesgeschäftsstelle verwaltet werden. Die Zugriffsrechte auf die Datenbestände sind auf das absolut erforderliche Maß eingeschränkt. Gegen unerlaubte Zugriffe von Außen haben die Sektionen bzw. die Bundesgeschäftsstelle die notwendigen Maßnahmen ergriffen.
Eine Übermittlung von Mitgliederdaten an Dritte – außerhalb des DAV e.V. – findet nicht statt. Dies gilt sowohl für eine Nutzung der Adressdaten für Werbe- oder Marketingzwecke als auch für eine Übermittlung an Sponsoren oder Partner des DAV oder der Sektionen.
Der DAV sichert zu, die personenbezogen Daten seiner Mitglieder vertraulich zu behandeln und nur für erforderliche Verwaltungszwecke zu verarbeiten. Zugriff auf personenbezogene Daten haben ausschließlich die mit der Datenverwaltung beauftragten Funktionsträger der Sektionen bzw. die Mitarbeiter der Bundesgeschäftsstelle, die Mitgliederdaten für die Erledigung der ihnen übertragenen Aufgaben benötigen. Diese Mitarbeiter sind im Datenschutz unterwiesen und auf das Datengeheimnis gemäß § 5 BDSG verpflichtet.
Mitglieder des DAV können jederzeit schriftlich Auskunft über die bezüglich ihrer Person gespeicherten Daten erhalten und Korrektur verlangen, soweit bei den Sektionen oder der Bundesgeschäftsstelle gespeicherte Daten unrichtig sind. Hierzu können Mitglieder sich schriftlich oder per E-Mail an den Datenschutzbeauftragten wenden:

Prof. Dr. Rolf Lauser
Dr.-Gerhard-Hanke-Weg
31 85221 Dachau
E-Mail: rolf@lauser-nhk.de

Sollten die gespeicherten Daten für die Abwicklung der Geschäftsprozesse der Sektionen oder der Bundesgeschäftsstelle nicht erforderlich sein, so können die Mitglieder eine Sperrung, gegebenenfalls auch eine Löschung ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
Um Neumitglieder umfassend über den Datenschutz zu informieren, wird die Datenschutzerklärung in den Aufnahmeantrag eingearbeitet.
Detaillierte Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über die Geschäftsstelle Ihrer Sektion, über die Bundesgeschäftsstelle des DAV (München) oder auf www.alpenverein.de/datenschutz.